Reading Time: 2 minutes

Fakten, Fiktion und Dortmund Bars und Kneipen

Die Neuen Winkel Dortmund Bars und Pubs, die Gerade Veröffentlicht

Sie gehört neben der Nordstadt im Norden und dem Kaiserviertel im Osten zu den dichten Dortmunder Innenstädten. Dortmund beheimatet den größten Weihnachtsmarkt in Deutschland und den größten Weihnachtsbaum der Welt. Dortmund war vierzig Jahre lang die bierbrauende Hauptstadt Deutschlands, daher ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt einige der besten Bars und Nachtclubs des Landes hat.

Die Geschichte von Dortmund Bars und Pubs Widerlegt

Köln verfügt über ein hervorragendes öffentliches Verkehrsnetz aus Straßenbahnen, Nahverkehrszügen und Bussen. Es gibt eine große Auswahl an Restaurants, sowohl in deutscher als auch in anderer Sprache, wie ein Blick auf die farbigen Seiten des örtlichen Telefonbuchs zeigt. Es hat eine der weltweit besten Sammlungen von Museen und Galerien für eine Stadt seiner Größe. Es verfügt wie Berlin, München und Frankfurt über ein Call-A-Bike-System.

Details zu Dortmund-Bars und Pubs

Von allen Erwachsenen im Vereinigten Königreich, die geantwortet haben, fanden mehr als 50% ein Bier unerschwinglich. Wenn Sie gerade von einem Bier in der Mendoza Bar gekommen sind (siehe oben), dann schauen Sie sich die Liquid Lounge an, um etwas zu tanzen. Innerhalb des Bodens können Sie auch Pints ​​kaufen und ins Stadion bringen, was der Atmosphäre wirklich gut tut! Buckingham, wo ein halbes Liter einheimisches Bier Sie nur um zwei Punkte nach oben treibt. Weizenbiere neigen dazu, stark zu schäumen, besonders wenn sie falsch eingegossen werden. Die Getränkepreise sind in der Regel vernünftig und beginnen bei ca. 5. Das typische Kölner Bier heißt Kolsch und wird in Bars in der Stadt in kleinen Gläsern mit dem Namen Stangen à 0,2 l serviert.

Was Sie Wissen Müssen Über Dortmund Bars und Kneipen

Italienische Restaurants in Köln scheinen zu versuchen, eine höhere Qualität als in Großbritannien anzustreben, obwohl es fraglich ist, ob sie diese erreichen und ob ihre Preise (oft 150-200% der britischen Preise) gerechtfertigt sind. In der Mendoza-Bar befand sich auch eine ehemalige Brauerei, ein weiteres Zeugnis der Dortmunder Vergangenheit als Bierbrau-Mekka. Bars sind auf Hotels beschränkt, die als Konferenzzentren fungieren, und die einzige echte Option ist die Strobels Bar. Es gibt so viele Bars und Pubs, dass Sie den größten Teil der Nacht damit verbringen können, von einer Bar zur nächsten zu gehen. Es gibt viele Bars im Rotlichtviertel zwischen dem Bahnhof und dem Zentrum, die Tabledancing und Stripping anbieten. Nach einem anstrengenden Tag im Laden gibt es eine großartige Restaurant- und Barszene zu entdecken. In den meisten traditionellen Kolsch-Restaurants kann man ziemlich gut essen, und als Besucher sollte man tatsächlich einige der einheimischen Gerichte probieren, die recht rustikal, aber lecker und herzhaft sind.

Was Tun gegen Dortmund Bars und Kneipen

Der Dortmunder Hauptbahnhof ist der Knotenpunkt vieler Bahnstrecken in Deutschland. Es ist der Knotenpunkt des nationalen Eisenbahnsystems mit dem U-Bahn-System der Stadt und dem Regionalzugsystem. In Bezug auf den Bodentransport gibt es nach Ihrer Ankunft einen Expressbus zum Dortmunder Hauptbahnhof sowie einen Shuttleservice zu den U-Bahn-Linien und den nahe gelegenen Bahnhöfen. Der Bahnhof Mollerbrucke Dortmund Mollerbrucke ist eine Brückenkonstruktion aus dem Jahr 1898.

Entscheidend Stücke von Dortmund Bars und Kneipen

Während der Hauptverkehrszeit sind die Straßen stark überlastet, auch aufgrund des massiven Baus eines neuen U-Bahn-Tunnels Nord-Sud Stadtbahn, der die halbe Innenstadt durchquert. Wie in anderen Städten in Deutschland können Sie durch die Stadt radeln, während Sie ein Bier trinken und Spaß haben. Im Mittelalter war es die größte Stadt des Heiligen Römischen Reiches. Aktuelle Informationen zu den Geschehnissen in der Stadt erhalten Sie bei der StadtRevue (2 Euro), bei Kolner (1 Euro) oder bei Live (Free).